über uns
Login für bereits registrierte Firmenkunden.


Interessiert? Werden Sie Mitglied!
>>Testlink anfordern<<

Über uns / Pressespiegel Archiv 2013/2014



intouch fcm Newsletter (Auszug), 17.09.2014

So wird die Hotelabrechnung einfacher
Mit FCm Travel Solutions können Firmen die Bezahlung ihrer Hotelübernachtungen vereinfachen. Ab sofort ist es möglich, Hotelübernachtungen über Sammelrechnungen zu begleichen, bei denen bereits jeder Posten überprüft ist. Dadurch können Unternehmen ihre indirekten Kosten rasch, unkompliziert und wirkungsvoll reduzieren. Ermöglicht wird das neue Angebot durch die Zusammenarbeit mit dem Corporate Rates Club (CRC).
Der Service basiert auf einer Kooperation mit den Kreditkartenanbietern Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH und American Express Services Europe Limited. Denn dadurch können Kunden Hotel- und Veranstaltungsbuchungen über ihre zentralen Firmenkreditkarten buchen und abrechnen, ohne dass die Reisenden selbst eine Kreditkarte einsetzen müssen.
Das Funktionsprinzip hinter dem Service ist einfach: Gebucht wird online oder offline über FCm. Die Hotels reichen ihre Rechnungen bei CRC ein, wo sie geprüft und anschließend auch beglichen werden. Die Buchungs- und Rechnungsdaten wiederum werden an die Kreditkartenanbieter übermittelt, die dann am Ende des Abrechnungszeitraums eine Sammelrechnung erstellen und an den Kunden weiterleiten.
Quelle: http://www.marketingfcm.de/content/view?newsletter=19692&content=19803
Zum Anfang ↑
AirPlus Newsletter (Auszug), 17.09.2014

CRC ein halbes Jahr kostenfrei testen
Auf der Hotelbuchungsplattform Corporate Rates Club (CRC) können Unternehmen Hotels buchen und dabei bis zu 30 Prozent der Übernachtungskosten einsparen. Aktuell stehen dort nach CRC-Angaben Angebote von rund 315.000 Übernachtungsbetrieben zur Verfügung. Die Abrechnung kann dabei über den AirPlus Company Account erfolgen. Neukunden haben jetzt die Möglichkeit, die Hotelbuchungsplattform mit all ihren Funktionen ein halbes Jahr lang kostenlos zu testen und alle Angebote des CRC nutzen. Dazu zählen unter anderem die zentrale Abrechnung aller Häuser deutschlandweit, die Einbindung von Reiserichtlinien sowie die Freischaltung von Firmenvertragsraten.
Weitere Informationen zum Angebot erhalten Sie bei Julia Romer unter jromer@crc.ag.
Quelle: http://info.airplus.com/u/gm.php?UID=UUydwPPeMc&ID=128159154_643279_323
Zum Anfang ↑
BizTravel online, (Auszug), 08.07.2014

Für wen lohnt es sich wirklich?

Ob Door-to-Door oder End-to-End: Online-Buchung bietet immer mehr Möglichkeiten. Doch was steckt wirklich hinter diesen Begriffen? Und lohnt es sich auch fur Mittelstandler, aufs Netz zu setzen?


Tatsache ist: Die Zahl der Unternehmen, die ins Netz gehen, wächst. "Wir beobachten nach wie vor einen steigenden Trend zur Online-Buchung", sagt Michael Marx, Leiter der Geschäftsreisensparte Business Plus bei den Lufthansa City Centern. Und, so ergänzt sein Kollege Christoph Führer, Chef der Reisebüro-Kette Derpart: "Nachdem Großunternehmen den Trend eingeleitet haben, erkennt nun ganz verstärkt der Mittelstand die Vorteile. Mit zunehmender Professionalisierung im Travel Management steigt auch die Bereitschaft, eine OBE einzuführen."[...]

Dabei gilt: Eine OBE lohnt sich nur für Firmen, die auch Flüge über sie buchen. Wer nur andere Leistungen benötigt, der sollte Direktanschlüsse (Mietwagen) sowie Hotelportale ([...] CRC und Hotelplattformen der Reisebüros) und Bahnportale nutzen. Um hierbei in den Genuss vergünstigter Raten zu kommen und Profile wie Richtlinien einzuspeisen, sollte man in jedem Fall spezielle Firmenzugänge beantragen. Die Portale und natürlich auch die OBE liefern überdies Reportings - also Statistiken - über alle gebuchten Produkte.[...]

Quelle: http://biztravel.fvw.de/online-buchen-teil-1-fuer-wen-lohnt-es-sich-wirklich-/1/133589/14697/2

Zum Anfang ↑
FCm FCm ProfiTalk 03/2014

FCm erweitert das Serviceportfolio durch Kooperation mit Corporate Rates Club
FCm Profitalk
Zum Anfang ↑
DMM dmm Der Mobilitätsmananager, Printausgabe Mai/Juni 2014 (Auszug)

Vernetzte Welten

Die Reisekostenabrechnung wird immer tiefer in die Buchungs- und Genehmigungsprozesse integriert. Die aktuellen Trends.


Laut VDR-Geschäftsreiseanalyse arbeiten immer noch 39 Prozent aller Unternehmen hierzulande bei der Reisekostenabrechnung auf Papier, weitere 43 Prozent teilweise mit Software. Nur 18 Prozent wickeln den gesamten Prozess komplett onlinebasiert ab. Doch der Trend geht klar Richtung online. Zumal Genehmigungs-, Buchungs- und Abrechnungsprozesse immer stärker integriert werden.[...]

Schnittstellen. In die gleiche Richtung gehen hiesige Anbieter wie Viatos aus Leipzig oder 1&K Software aus Büdelsdorf bei Kiel. Viatos etwa hat neue Schnittstellen zu Amadeus E-Travel und zum Hotelportal Corporate Rates Club realisert und baut für das kommende Release die mobilen Funktionalitäten aus. So hat als jüngstes Beispiel die Hotelplattform Corporate Rates Club die direkte Integration für Online Booking Engines (nach OTA Standard) abgeschlossen und ermöglicht die zentrale Abrechnung über AirPlus.[...]
Zum Anfang ↑
AirPlus Newsletter von AirPlus vom 08.10.2013 (Auszug)

Buchungslücke für Hotelbuchungen geschlossen
Zentrale Buchung und Abrechnung von Hotels auch über Online Booking Engines


Wer läuft schon gern in fünf Geschäfte, wenn er alles, was er braucht, auch in einem einzigen Laden kaufen kann? Was für den täglichen Einkauf gilt, trifft auch auf Unternehmen zu: Sie wünschen sich einfache, stringente Prozesse. "Verständlicherweise wollen unsere Kunden Reisedienstleistungen im ‚One-Stop-Shopping' einkaufen, sprich gebündelt bei einer Adresse", erklÄrt Michael Fürer, Leiter Vertrieb Deutschland AirPlus. "Das spart einfach Zeit und führt zu mehr Transparenz."
Deshalb gewinnen Online Booking Engines (OBE) an Beliebtheit. Flüge, Bahnfahrten oder Mietwagen lassen sich schon seit Jahren über solche Online-Tools buchen, die auch gleichzeitig eine zentrale Abrechnung ermöglichen. Für Hotelleistungen galt die zentrale Abrechnung bisher jedoch nicht: Bis jetzt - denn gemeinsam mit seinen Partnern hat AirPlus diese Buchungslücke geschlossen. Einige der führenden OBE's in Deutschland haben mittlerweile eine direkte Schnittstelle zu AirPlus-Hotelbuchungsplattformen integriert, die eine zentrale Abrechnung über den AirPlus Company Account oder auch mittels A.I.D.A. ermöglichen.
So hat als jüngstes Beispiel die Hotelplattform Corporate Rates Club die direkte Integration für Online Booking Engines (nach OTA Standard) abgeschlossen und ermöglicht die zentrale Abrechnung über AirPlus.
Zum Anfang ↑
fvw magazin fvw Magazin 20/13 04.10.2013 (Auszug)

Pass Consulting - 40 Anschlüsse für den Interface Manager

VON 20 AUF 40 Schnittstellen hat Pass Consulting den Interface Manager XX/1 aufgerüstet. Pass bindet unterschiedliche Reservierungssysteme touristischer Leistungsträger ein, außerdem diverse Reservierungssystem (GDS) und andere Content-Aggregatoren. Die neuen Schnittstellen im überblick: Aus dem Hotelbereich sind neu [_] Corporate Rates Club (CRC) [_]
Zum Anfang ↑
fvw magazin fvw Magazin 15/13 26.07.2013

Erfolg in der Nische

Zum Anfang ↑
Lufthansa City Center online Juli 2013

LCCHotels.com powered by Corporate Rates Club

Das Geschäftsreisevolumen ist in den letzten Jahren auf Grund der zunehmenden Globalisierung extrem angestiegen. Neben Löhnen und Gehältern sowie Aufwendungen für Forschung & Entwicklung zählen Reisekosten in vielen Unternehmen zu den höchsten Kostenfaktoren. Der starke Anstieg spiegelt sich in wachsendem Geschäftsreisekostenbewusstsein und neuen Anforderungen an das Business Travelmanagement der Firmen wider. Besonders Unternehmen mit hohem Reisekostenvolumen analysieren deshalb verstärkt ihre direkten und indirekten Geschäftsreisekosten und optimieren ihre administrativen Prozesse um Geschäftsreisen. Die Lufthansa City Center (LCC), mit mehr als 650 Büros in über 80 Ländern und einem Gesamtumsatz von über fünf Milliarden Euro das weltweit größte, unabhängige Franchise System im Reisebüromarkt, setzen zur Durchführung von online Hotelbuchungen, insbesondere in der der mittelständischen Wirtschaft, seit über fünf Jahren das in Zusammenarbeit mit dem CRC betriebene online Hotelbuchungsportal LCCHotels.com ein.

Die TourisMarketing Service GmbH verfügt über umfangreiches Know-how im Bereich Travelmanagement und überträgt dieses auf ein spezielles Geschäftsfeld für das Business-Travelmanagement-Segment den Corporate Rates Club.

Ziel ist eine sinnvolle Unterstützung aller Prozessschritte in den Phasen Reiseantrag, Reiseorganisation, Reiseabrechnung und Reporting & Controlling durch ein webbasiertes Tool inklusive Online-Buchungssystem und Schnittstellen zu externen Dienstleistern (Übernachtungsbetriebe jeglicher Art), um bisher nicht ausgeschöpfte Optimierungspotenziale für das Travelmanagement eines Unternehmens zu nutzen.
Zum Anfang ↑
cebra Ausgabe 05/2013 05.07.2013

Anwendertreffen und Jubiläumsfeier

Das Geschäftsreisevolumen ist in den letzten Jahren auf Grund der zunehmenden Globalisierung extrem angestiegen. Neben Löhnen und Gehältern sowie Aufwendungen für Forschung & Entwicklung zählen Reisekosten in vielen Unternehmen zu den höchsten Kostenfaktoren. Der starke Anstieg spiegelt sich in wachsendem Geschäftsreisekostenbewusstsein und neuen Anforderungen an das Business Travelmanagement der Firmen wider. Besonders Unternehmen mit hohem Reisekostenvolumen analysieren deshalb verstärkt ihre direkten und indirekten Geschäftsreisekosten und optimieren ihre administrativen Prozesse um Geschäftsreisen. Die Lufthansa City Center (LCC), mit mehr als 650 Büros in über 80 Ländern und einem Gesamtumsatz von über fünf Milliarden Euro das weltweit größte, unabhängige Franchise System im Reisebüromarkt, setzen zur Durchführung von online Hotelbuchungen, insbesondere in der der mittelständischen Wirtschaft, seit über fünf Jahren das in Zusammenarbeit mit dem CRC betriebene online Hotelbuchungsportal LCCHotels.com ein.

Die TourisMarketing Service GmbH verfügt über umfangreiches Know-how im Bereich Travelmanagement und überträgt dieses auf ein spezielles Geschäftsfeld für das Business-Travelmanagement-Segment den Corporate Rates Club.

Ziel ist eine sinnvolle Unterstützung aller Prozessschritte in den Phasen Reiseantrag, Reiseorganisation, Reiseabrechnung und Reporting & Controlling durch ein webbasiertes Tool inklusive Online-Buchungssystem und Schnittstellen zu externen Dienstleistern (Übernachtungsbetriebe jeglicher Art), um bisher nicht ausgeschöpfte Optimierungspotenziale für das Travelmanagement eines Unternehmens zu nutzen.
Quelle: http://www.businessplus.de/lang/de/partner_corporate_rates_club
Zum Anfang ↑
BizTravel online 10.05.2013

Kräftiges Umsatzplus

Die Hotelbuchungsplattform CRC steigert ihren Umsatz 2012 um 24 Prozent. Für das laufende Jahr erwartet Geschäftsführer Krenz ein Wachstum in ähnlicher Größenordnung. CRC-Chef Michael Krenz dürfte mit der Firmenentwicklung 2012 zufrieden sein.
Die Bilanz des Corporates Rates Club (CRC) kann sich erneut sehen lassen. So steigerte die Hotelbuchungsplattform für Geschäftsreisende ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 24 Prozent auf 11,3 Mill. Euro. Grund für die kontinuierliche Umsatzsteigerung ist laut Unternehmensangaben vor allem die Gewinnung neuer Kunden mit hohem Buchungsvolumen.
So zählt die Buchungsplattform aus Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern inzwischen rund 800 Firmen zum Kundenstamm. Unter den Neukunden sind zum Beispiel der Musical-Veranstalter Stage Entertainment mit rund 1700 Mitarbeitern allein in Deutschland und das Technologie-Unternehmen Sisvel Germany.
Für das laufende Geschäftsjahr 2013 erwartet CRC-Geschäftsführer Michael Krenz einen Jahresumsatz von über 14 Millionen Euro und damit ein weiteres Wachstum von rund 20 Prozent.
Quelle: http://biztravel.fvw.de/corporate-rates-club-kraeftiges-umsatzplus/393/118344/4070
Zum Anfang ↑
travel tribune Fachzeitschrift 09.05.2013

CRC: Umsatz im Plus

Erfolgreiche Bilanz im 15. Geschäftsjahr: Der Corporate Rates Club (CRC) hat 2012 einen Umsatz von 11,3 Millionen Euro erwirtschaftet - 24 Prozent mehr als im Vorjahresvergleich. Grund für das erfreuliche Ergebnis ist vor allem die Gewinnung neuer Kunden mit hohem Buchungsvolumen: So zählt die Buchungsplattform für Geschäftsreisende mittlerweile rund 800 Kunden mit einem jährlichen Übernachtungsvolumen von über 100 Millionen Euro. Auf für das laufende Jahr erwartet CRC-Geschäftsführer Michael Krenz einen Jahresumsatz von über 14 Millionen Euro und damit ein weiteres Wachstum von rund 20 Prozent.
Zum Anfang ↑
Ostseezeitung Tageszeitung Ausgabe 08.05.2013

Buchungsplattform für Hotels legt zu - Der Corporate Rates Club aus Stralsund steigert Umsatz auf 11,3 Millionen Euro.

Die Hotelbuchungsplattform für Geschäftsreisende Corporate Rates Club (CRC) der Stralsunder TourisMarketing Service GmbH legt erneut zu. Mit einem Umsatz von 11,3 Millionen Euro im Jahr 2012 wurde ein Plus von über 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt.
Für 2013 erwartet Geschäftsführer Michael Krenz mit seinem Team an der Schwedenschanze 2 ein weiteres Wachstum von rund 20 Prozent. Grund für die kontinuierliche Umsatzsteigerung ist vor allem die Gewinnung neuer Großkunden. So gehören rund 800 Firmen zum Stamm. Unter den Neukunden befinden sich zum Beispiel Stage Entertainment, einer der weltweit führenden Unternehmen in der Live-Unterhaltung mit rund 1700 Mitarbeitern allein in Deutschland, sowie das Technologie-Unternehmen Sisvel Germany.
Hauptkriterium für den Anschluss an CRC sei in Zeiten anhaltenden Kostendrucks das Einsparpotenzial bei der Buchung von Geschäftsreisehotels in Verbindung mit zentralen Abrechnungsmöglichkeiten, so Krenz.
Zum Anfang ↑
DMM online 08.05.2013

Corporate Rates Club mit erfolgreicher Bilanz - Die Hotelbuchungsplattform für Geschäftsreisende Corporate Rates Club (CRC) legt erneut eine erfolgreiche Jahresabschluss-Bilanz vor. Mit einem Umsatz von 11,3 Mio. im Jahr 2012 verzeichnet der CRC ein Plus von über 24 % im Vorjahresvergleich.

Für das laufende Geschäftsjahr 2013 erwartet CRC-Geschäftsführer Michael Krenz einen Jahresumsatz von über 14 Mio. Euro und damit ein weiteres Wachstum von rund 20 %. Grund für die kontinuierliche Umsatzsteigerung ist vor allem die Gewinnung neuer Kunden mit hohem Buchungsvolumen. So zählt die Buchungsplattform inzwischen rund 800 Firmen zum Kundenstamm. Unter den Neukunden sind z.B. Stage Entertainment, eines der weltweit führenden Unternehmen im Live-Entertainment mit rund 1.700 Mitarbeitern allein in Deutschland und das Technologie-Unternehmen Sisvel Germany.

Hauptkriterium der Unternehmen für den Anschluss an den CRC ist in Zeiten anhaltenden Kostendrucks das enorme Einsparpotenzial bei der Buchung von Geschäftsreisehotels in Verbindung mit zentralen Abrechnungsmöglichkeiten zur Prozessoptimierung.

Erweiterung von Funktionalitäten. Um den aktuellen Kundenanforderungen gerecht zu werden, investiert der Corporate Rates Club ständig in die Weiterentwicklung seiner Systeme und Funktionalitäten. So wird neuerdings bei mehrtägigen Aufenthalten mit unterschiedlichen Tagesraten automatisch ein durchschnittlicher Preis für die gesamte Aufenthaltsdauer in der Hotelliste angezeigt. Zuvor wurde der Preis der ersten HotelÜbernachtung angezeigt. Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, Zusatzdaten für die zentrale Abrechnung vom Nutzer nach durchgeführter Buchung selbstständig im System zu ergänzen oder zu ändern.

Anwendertreffen und Geburtstag. Vom 7. bis 8. Juni 2013 lädt der CRC die Nutzer der Buchungsplattform zu einem zweitägigen Anwendertreffen in die Firmenzentrale nach Stralsund ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung mit namhaften Partnern und Gästen aus der Geschäftsreisebranche steht der intensive Austausch aktueller Informationen rund um das Thema Travel Management. Vorträge und Workshops hochkarätiger Redner, inspirierende Podiumsdiskussionen und ein attraktives Rahmenprogramm geben Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer und Networking. Gleichzeitig feiert die TourisMarketing Service GmbH mit der Abteilung Corporate Rates Club zu diesem Anlass das 15-jährige erfolgreiche Bestehen.
Zum Anfang ↑